Skip to main content

Akkuschrauber - günstige Angebote, Ratgeber & mehr

Der Akkuschrauber wird täglich von einer breiten Masse von Menschen genutzt. Das liegt daran, dass er nicht nur das meist genutzte Akkuwerkzeug ist, sondern auch das vielseitigste. 

Sei nun es beim Zusammenbau des eigenen PCs, auf der Großbaustelle oder in der Werkstatt – der Akkuschrauber kennt viele Einsatzbereiche. Unsere Besucher entscheiden sich oft für Makita Akkuschrauber 18V.

Aktuelle Akkuschrauber-Angebote:

Inhaltsverzeichnis

Diese 10 Akkuschrauber empfehlen wir

Unsere Besucher wissen oft nicht, für welchen Akkuschrauber sie sich entscheiden sollen. Die vielen Modelle bereiten eher Kopfzerbrechen und erhöhen die Ungewissheit. 

Wir zeigen Ihnen im folgenden Abschnitt Akku-Bohrschrauber, die beliebt sind und oft empfohlen werden.

1. Bosch Akkuschrauber GSR 12V-15 inkl. Set

Angebot
Bosch Professional Akkuschrauber GSR 12V-15 (2x2, 0 Akku, 12 Volt, 39tlg. Zubehör-Set, SchraubenØ max: 7mm, in Tasche)
1.186 Bewertungen
Bosch Professional Akkuschrauber GSR 12V-15 (2×2, 0 Akku, 12 Volt, 39tlg. Zubehör-Set, SchraubenØ max: 7mm, in Tasche)
  • Der kraftvolle Akkubohrschrauber von Bosch Professional – klein und leistungsstark mit 12V und 2,0 Ah
  • Optimale Handhabung des Akkubohrers dank seiner kurzen Bauform von 169 mm – vor allem bei Bohr- und Schraubanwendungen über Kopf und an engen Stellen

Entwickelt wurde der Bosch Akkuschrauber GSR 12V-15 mit Zubehör-Set für leichtere Serienarbeiten im Haushalt. Durch das kompakte Design und dem geringen Gewicht von knapp ein Kilogramm ist dieses Gerät perfekt für Arbeiten im engen Bereich und in ungemütlichen Positionen geeignet. Der kleine Helfer ist mit einer Akkuspannung von 10,8 Volt und einer Kapazität von zwei Amperestunden ausgestattet. So erbringt er im Gegensatz zu seinen kräftigen Kollegen nicht die gleiche Schraub- bzw. Bohrleistung. Allerdings reicht die Kraft für weniger anspruchsvolle Tätigkeiten durchaus aus. Dank der integrierten LED kann man ebenfalls in den dunkelsten Ecken arbeiten. Durch die dreiteilige Akkustandskala hat man den Akkustand immer vor Augen. Sobald der Akku einmal leer sein sollte, kann dieser in einer halben Stunde im Schnellladegerät geladen werden. Das Drehmoment kann in zwei Stufen bis auf 30 Nm in 21 Stufen angepasst werden. So reicht die Leistung für maximale Bohrdurchmesser von 19 mm in Holz und 10 mm in Stahl. Hierbei kann man Zubehör von ein bis zehn Millimeter in das Schnellspann-Bohrfutter stecken. 

Die Leerlaufdrehzahl kann in zwei Gängen von bis zu 400 Umdrehungen pro Minute bzw. bis zu 1.300 Umdrehungen pro Minute für das Bohren von Stein und Beton. Für schnellen Fortschritt bei schnellen Verschraubungen beinhaltet der Bosch Akkuschrauber GSR 12V-15 eine Motorbremse, dies vermeidet ein lästiges Nachlaufen des Motors nach dem Loslassen des Triggers. Der GSR 12V-15 ist mit der Auslegung nicht der erste Kandidat, der einem Handwerker einfallen würde, wenn man sich die Anschaffung eines Akkuschraubers überlegt. Wenn man allerdings die verbauten Features, die gute Leistung, die Kabelfreiheit und die moderaten Kosten bedenkt, könnte auch ein ambitionierter Bastler an diesem Gerät Freude finden. Zurzeit kann man dieses Gerät mit Koffer, zwei Akkus und Ladestation für rund 145 Euro erwerben.

2. Makita Akku-Bohrschrauber DDF482RFEB 18 Volt

Makita DDF482RFEB Akku-Bohrschrauber im Transportkoffer DDF 482 RFEB 2x18,0V-LI 3,0Ah, 1 W, 18 V, Schwarz
64 Bewertungen

Mit dem Makita DDF482RFEB Akku-Bohrschrauber in Schwarz bietet der Premium-Hersteller seinen Kunden im DIY- und Profibereich ein komplett in Schwarz gehüllte Jubiläumsausgabe. Dieser Akkuschrauber bietet gleichzeitig solide Leistungswerte und eine umfangreiche Ausstattung an. Der Akku liefert, dank den zwei Stufen, eine max. Drehzahl von 1.900 Umdrehungen pro Minute und stellt somit ein Drehmoment von max. 62 Nm zur Verfügung. Dadurch ermöglicht sich ein sehr breiter Anwendungsbereich sowohl im Hobby- als auch im Profibereich. Angetrieben wird das Gerät durch einen 18 Volt Li-ionen-Akku. Die Ergiebigkeit des Akkus liegt bei 54 Wh (18V*3Ah). Im Lieferumfang sind zwei Akkus mit einer Kapazität von drei Amperestunden und eine passende Ladestation enthalten. Dank des zweiten Akkus und der relativen kurzen Aufladezeit können die Kaffeepausen kurz ausfallen. Wer dauerhaft arbeiten möchte, muss nur den leeren Akku mit dem aufgeladenen austauschen. Verpackt ist dieses Gerät in einem schwarzen Makita-Transportkoffer. Den notwendigen Durchblick soll eine zweifach ausgeführte LED sorgen, welche mit einer Nachglimm-Funktion ausgestattet ist. 

Die Bohrstufen lassen sich präzise in 20 Stufen einstellen. So ist es möglich, die Drehzahl den unterschiedlichsten Bedürfnissen anzupassen. Dank der besonders feinfühligen Regulierung der Drehzahl kann der Makita Akkuschrauber DDF482RFEB mit 2 Akkus seine Stärken selbst bei Arbeiten auf empfindlichen Oberflächen entfalten. Für einen möglichst raschen Zubehörwechsel soll das einhülsige Schnellspann-Bohrfutter sorgen. Es ist möglich, Zubehöre wie Bits und Bohrer mit einem Schaftdurchmesser zwischen 1,5 und 13 mm zu verwenden. Durch die Länge von 185 mm gehört der Makita Akkuschrauber zu den kleineren Vertretern dieser Produktkategorie. Das Jubiläumsmodel ist gegen Staub und Wasser geschützt. Der Griffbereich und das Gehäuse sorgen für einen sicheren Halt. Die Firma Makita bietet mit dem DDF482RFEB einen Akku-Bohrschrauber mit soliden Leistungswerten, welcher für ein breiten Anwendungsbereich konzipiert wurde. Das Akkugerät ist sauber verarbeitet und hinterlässt einen positiven Gesamteindruck. Die momentan zu Buche schlagenden 210 Euro (11.03.2019) sind für dieses hochwertige Gerät samt kompletter Spannungsversorgung unserer Meinung nach angemessen.

3. Bosch Professional Akkuschrauber GSR 18 V-EC

Bosch Professional 18V Akkuschrauber GSR 18 V-EC 2x 5,0 Ah Akku Schnellladegerät L-BOXX (18 Volt Max. Drehmoment: 60 Nm max. Schrauben-Ø: 10 mm)
219 Bewertungen
Bosch Professional 18V Akkuschrauber GSR 18 V-EC 2x 5,0 Ah Akku Schnellladegerät L-BOXX (18 Volt Max. Drehmoment: 60 Nm max. Schrauben-Ø: 10 mm)
  • 18V Akkuschrauber GSR 18 V-EC mit 2 Li-Ion Akkus 5,0 Ah & Ladegerät in L-Boxx Größe 2
  • 13mm Voll-Metall Bohrfutter & 2-Gang-Getriebe (Voll-Metall) sorgen für kraftvolle 31 Nm (weicher Schraubfall)

Die Geräte der Bosch Professional Serie zeichnen sich durch hohe Effizienz, Kraft und lange Akku-Laufzeiten aus. Vorzüge, welche im Akkuschrauber Bosch Professional GSR 18 V-EC vollends zur Geltung kommen. Er ist mit seinen 1,7 kg Gewicht und einer Kopflänge von 17,3 cm besonders kompakt, liegt gut in der Hand und ist somit an allen engen oder schwierigen Stellen einsetzbar. Der effiziente, bürstenlose Motor ist nicht nur wartungsfrei. Er verbraucht weniger Energie aus den Akkus und sorgt für eine höhere Lebensdauer. Die Lithium-Ionen-Akkus mit einer Spannung von 18 V und einer Ladung von 5,0 Ah weisen dank eines hohen Wirkungsgrades 30 % mehr Leistung pro Akkuladung auf. Dieser Wirkungsgrad wird durch eine optimale Wärmeabstrahlung erzeugt, die zudem vor Überlastung und Überhitzung schützt sowie die Lebensdauer der Akkus deutlich erhöht. Dank des hohen Drehmoments lässt der GSR 18 V-EC kaum Wünsche bei der Anwendung offen. 

Der Bosch Akkuschrauber GSR 18 V-EC mit 2 Akkus gewährleistet mit seinem 13 mm Autolock-Bohrfutter sicheres und kraftvolles Schrauben bei geringer Drehzahl im 1. Gang bis zu 600 U/min für Schrauben von bis zu 10 mm Durchmesser. Das Drehmoment weist beim weichen Schraubabfall (Schrauben) max. 30 Nm und beim harten Schraubabfall (Bohren) max. 60 Nm auf. Hierbei verfügt er über 20 plus 1 Drehmomentstufen. Beim Bohren arbeitet der GSR 18 V-EC im 2. Gang mit einer Drehzahl von bis zu 1.900 U/min. Dank des EC-Motors lässt sich die Drehzahl des GSR 18 V-EC sehr komfortabel steuern. Überzeugende Werte, um Löcher mit 38 mm in Holz und 13 mm in Stahl zu bohren. Eine 136er L-Boxx, ein Gürtelclip, ein Bithalter, das integrierte LED-Licht und ein Schnellladegerät runden das Angebot dieses kraftvollen Akkubohrers von Bosch Professional überzeugend ab.

4. Metabo Mini-Akkubohrschrauber PowerMaxx BS

Metabo 600080920 Akku-Bohrschrauber klein PowerMaxx BS Basic Set 10.8V, 2x 2Ah Li-Ion Akkus, inklu. Ladegerät, im Koffer, extra Bitset, max. Drehmoment: 17Nm (weich)/ 34Nm (hart)
10 Bewertungen
Metabo 600080920 Akku-Bohrschrauber klein PowerMaxx BS Basic Set 10.8V, 2x 2Ah Li-Ion Akkus, inklu. Ladegerät, im Koffer, extra Bitset, max. Drehmoment: 17Nm (weich)/ 34Nm (hart)
  • Kompakt: Leichter und kleiner Kompakt-Bohrschrauber mit extrem kurzer Bauform für den vielseitigen Einsatz
  • Einfach: Spindel ist mit einem Innensechskant für Schrauber-Bits ausgerüstet wodurch Arbeiten ohne Bohrfutter ermöglicht wird

Der Akku-Bohrschrauber PowerPaxx BS aus dem Hause Metabo ist ein kompakter Helfer für sämtliche Heimwerker, welche auf Wendigkeit in Projekten rund ums Haus oder in der Werkstatt setzen. Er wird inklusive Stromversorgung und Ladestation in einem Kunststofftransportkoffer geliefert. Dank des Drehmoments von max. 34 Newtonmeter und einem möglichen Bohrdurchmesser von bis zu 10 mm in Stahl, ist der kleine Metabo genauso stark, wie seine größeren Kollegen aus höheren Leistungsklassen. Für alltägliche Bohraufgaben im Garten- und Hausbereich sind die 1.400 Umdrehungen im zweiten Gang vollkommen ausreichend. Somit sind 18 mm starke Holzbohrungen und 10 mm Stahlbohrungen möglich. Allerdings wird die Kraft bei Löchern ins Mauerwerk eng. Durch die sehr kompakte Bauweise und dem geringen Gewicht wird ein angenehmes Arbeiten ermöglicht.

Allerdings muss man mit einer kürzeren Betriebsdauer der Akkus rechnen. Die 10,8 Volt Spannungsversorgung besteht aus zwei Akkus, welche eine Kapazität von je 2 Amperestunden vorweisen. So werden kontinuierliche Arbeiten im Hobbybereich ohne Ladeunterbrechungen gewährleistet. Dank einer dreiteiligen LED-Anzeige hat man den Akkustand jederzeit im Blick. Das Gehäuse und der Griff sind mit Softgrip-Einlagen ausgestattet, diese ermöglichen einen sicheren Halt. Wenn es um das Erreichen schwer zugänglicher Bereiche geht, bietet dieses Gerät ein sehr interessantes Feature. 

Das Bohrfutter lässt sich entfernen und ein Viertelzoll-Innensechskant wird als Werkzeugaufnahme verwendet. Der kleine Metabo Akkuschrauber mit 2 Akkus ist ein gelungenes Werkzeug, welches gleichzeitig klein und kraftvoll ist. Das Gerät genießt bei den Verbrauchern große Beliebtheit, hierbei findet die Kombination der kompakten Bauweise und das solide Leistungsvermögen Gefallen. Der Metabo Akku-Bohrschrauber PowerMaxx BS ist momentan für 150 Euro erhältlich und bietet somit eine attraktive Option für den normalen Hausgebrauch.

5. Bosch Mini-Akkuschrauber IXO 5. Generation

Angebot
Bosch Akkuschrauber IXO (5. Generation, in Aufbewahrungsbox)
1.123 Bewertungen
Bosch Akkuschrauber IXO (5. Generation, in Aufbewahrungsbox)
  • Der Akku-Schrauber IXO – Das erfolgreiche Elektrowerkzeug in der 5. Generation
  • Verbessertes Design: Integrierter Bedien- und Drehrichtungsschalter für eine komfortable Handhabung

Den Bosch Akkuschrauber IXO gibt es nun in der 5. Generation und ist für kleinere Schraubarbeiten z.B. im Haushalt ausgelegt. Ein verbessertes Design sowie der überarbeitete Bedien- und Drehrichtungsschalter vereinfachen die Handhabung nochmals. Der Bosch IXO 5. Gen erleichtert durch die automatische Spindelarretierung das Festziehen und das Lösen von Schrauben, sodass ein schnelles Arbeiten und auch Wechseln der Bits möglich ist. Er ist außerdem mit einem Mikro-USB-Lader ausgestattet, welcher ein schnelles Laden gewährleistet und dank dem LED-Ladezustandsanzeiger lässt sich der Ladezustand auch ganz einfach ablesen. Der Mini-Schrauber wiegt leichte 300 Gramm und hat eine Größe von 23,6 x 1,6 x 0,6 cm. Erhältlich ist der Bosch IXO Akkuschrauber in gewohntem Bosch-Grün. Zusätzlich brachte der Hersteller im Jahre 2018 den Bosch IXO Gold & Black als Sonderedition auf den Markt. 

Der Akkuschrauber verfügt über 3,6 Volt Leistung und wird von einem 1,5 Ah Lithium-Ionen-Akku mit Strom versorgt. Das max. Drehmoment dieses kleinen Akkuschraubers von Bosch liegt bei 4.5 Nm. Besondere Eigenschaften sind der Ladezustandsanzeiger und der Rechts- und Linkslauf. Im Lieferumfang ist ein zudem Schnell-Ladegerät enthalten, so kann der Akkuschrauber innerhalb einer Stunde komplett aufgeladen werden. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind 10 Schrauberbits. Das Stecker Format ist der Type C 2Pin. Der IXO ist ein kleiner, handlicher und sehr leichter Mini-Akkuschrauber, der sich besonders für den schnellen Möbelaufbau, PC-Reperaturen usw. eignet. Dort, wo es sonst schwer ist, die Schrauben in den Ecken zu erreichen. Als Highlight können verschiedene Aufsätze für den IXO dazu gekauft werden, z. B. ein Winkelaufsatz, ein Drehmoment-Aufsatz oder ein Bohrer-Aufsatz. So lassen sich die verschiedensten Arbeiten mit dem IXO durchführen.

6. Makita Akku-Schlagbohrschrauber DHP459RTJ

Makita Akku-Schlagbohrschrauber, (18 V/5,0 Ah im Makpac inklusive 2 Akkus und Ladegerät), DHP459RTJ
154 Bewertungen

Der Schlagbohrschrauber Makita DHP459RTJ mit 18 Volt verfügt über ein Schlagwerk für den Einsatz in Mauerwerk, das beim Bohren in Stahl oder Holz auch ausgeschaltet werden kann durch eine andere Auswahl bei der Drehmomenteinstellung. Ein Rechts-/Linkslauf ist integriert und für den Betrieb werden qualitativ hochwertige Akkus mit einer Kapazität von satten 5,0 Ah verwendet. Mit seinem kraftvollen Motor eignet sich der Akku-Schlagbohrschrauber von Makita vor allem für Anwendungen im Heimwerkerbereich, aber auch teilweise professionelle Einsätze sind möglich. Der bürstenlose Motor sorgt für mehr Effizient und Ausdauer bei der Arbeit. Die kompakte Bauweise garantiert ein komfortables Arbeiten. Das Antriebssystem verleiht dem Makita DHP459RTJ 18 V eine außerordentliche Ausdauer verbunden mit einer hohen Lebensdauer. Das robuste Planetengetriebe ist mit zwei Gängen ausgestattet. Im Leerlauf liegt der erste Gang bei 400 U/min und im zweiten Gang bei 1500 U/min. Das Drehmoment wird für für die Anpassung an verschiedene Aufgaben verwendet, sowohl in Bezug auf die verwendeten Werkstoffe als auch für die verschiedenen Schraubentypen. 

Für Drehmomenteinstellung umspannt ein großer Drehschalter das gesamte Gehäuse des Akkuschraubers mit Schlagwerk. Damit ist die Umstellung auf die 16 vorhandenen Stufen besonders einfach und schnell ausführbar. Integriert ist ein LED-Strahler, der den Arbeitsplatz ausleuchtet. Mit einem Gürtelclip wird das Werkzeug in den Gürtel eingehängt, wenn es kurzzeitig nicht verwendet wird, was sehr praktisch ist. Die Leerlaufschlagzahl im ersten Gang beträgt bis zu 6 .000 S/min und max. 22.500 S/min im zweiten Gang. Die Bohrleistung erlaubt bis zu 38 mm in Holz, 13 mm sowohl in Stahl als auch in Mauerwerk. Das Drehmoment wird von Makita mit 25 Nm in der ersten und 45 Nm in der zweiten Stufe angegeben. Das Bohrfutter verfügt über eine Spannweite von 1,5 bis zu 13 mm.

7. Tacklife PCD05B Akku-Bohrschrauber 18 Volt

Angebot
Tacklife PCD05B Akku-Bohrschrauber/Akkuschrauber 18V mit LED Licht (2 Li-Ion Akkus, 2.0Ah, Max. Drehmoment: 30Nm, 19+1 Drehmomentstufen, 2 Gang, Bohrfutter Spannbereich: 10mm, 43-tlg. Zubehör-Set
98 Bewertungen
Tacklife PCD05B Akku-Bohrschrauber/Akkuschrauber 18V mit LED Licht (2 Li-Ion Akkus, 2.0Ah, Max. Drehmoment: 30Nm, 19+1 Drehmomentstufen, 2 Gang, Bohrfutter Spannbereich: 10mm, 43-tlg. Zubehör-Set
  • 【18V+2 Gang-Getriebe】 Mit einem Zwei-Gang-Getriebe( 0 – 350 U / min ersten Gang und 0 – 1300U / min im zweiten Gang )ausgestattet, ist es ein idealer Helfer in Haus, Werkstatt und Garage
  • 【19+1 Drehmomenteinstellunge】19 Drehmomentstufen bis zum Maximum von 30 Nm  plus Bohrstufe für optimale Kraftanpassung.Max Bohrdurchmesser: Holz 20 mm, stahl 10 mm

Der leistungsstarke Akku-Bohrschrauber Tacklife PCD05B 18V in kompakter Größe verfügt über eine 19-fach Kupplung mit einem max. Drehmoment von 30 Nm und ein 10-mm-Bohrfutter. Kombiniert wird dieser mit einem umschaltbaren Drehzahlbereich durch einen Schalter mit zwei Gängen. Die Drehmomentbegrenzung verhindert eine Beschädigung des Materials sowie ein Überbohren der Schraubenköpfe. Die Leerlaufdrehzahl beträgt im ersten Gang 0-350 U/min, im zweiten 0-1300 U/min. Es können nicht nur sämtliche Schraubaufgaben erfüllt werden, auch das Bohren in Holz, Kunststoff und Metall ermöglicht der Akku-Bohrschrauber mühelos und ohne großen Kraftaufwand. Die max. Bohrleistung beträgt für Metall 6 mm und für Holz 18 mm. Durch das Gewicht von nur 1,26 kg wird ein präzises Arbeiten für jeden Hobby-Heimwerker. 

Weitere Vorteile, um Montagen oder Reparaturen zu erleichtern: Der Akku-Bohrschrauber verfügt über einen ergonomischen, weichen Griff und einen praktischen Gürtelclip, damit Sie ihn besser transportieren können. Um auch in dunkleren Bereichen oder bei schlechten Lichtverhältnissen optimale Ergebnisse zu erzielen, ist im Akkuschrauber ein helles, nicht flackerndes LED-Licht eingebaut. Die Lieferung enthält außer dem Gerät selbst noch zwei 2,0 Ah Lithium-Ionen-Akkus mit jeweils 18 Volt und ein passendes Ladegerät, womit die Akkus in nur einer Stunde wieder vollständig aufgeladen werden können. So verlängern Sie Ihre Arbeitszeit und vermeiden lästige Unterbrechungen. Als weiteres Zubehör liegen 3 Bohrer für Holz sowie 6 Bohrer für Metall bei. Außerdem erhalten Sie 32 Schrauber-Bits mit einem Erweiterungs-Bithalter und eine flexible Sechskantbohrwelle. Natürlich werden alle Bestandteile in einem praktischen Koffer geliefert, der für einen bequemen Transport des Werkzeugs sorgt.

8. Dewalt 18V Akku-Schlagbohrschrauber DCD796P2

DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber (18 V, 5 Ah, mit LED-Arbeitslicht, bürstenlose Motor-Technologie, zwei-Gang-Vollmetallgetriebe, inkl. 2x Akkus, System-Schnellladegerät und Tstak-Box), DCD796P2
19 Bewertungen
DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber (18 V, 5 Ah, mit LED-Arbeitslicht, bürstenlose Motor-Technologie, zwei-Gang-Vollmetallgetriebe, inkl. 2x Akkus, System-Schnellladegerät und Tstak-Box), DCD796P2
  • Bürstenlose Motor-Technologie: Längere Laufzeit pro Akku-Ladung sowie höhere Lebensdauer
  • 2-Gang-Vollmetallgetriebe: Optimal abgestimmt für perfekte Kraftübertragung

Mit starken 18 Volt wartet der Akkuschrauber DCD796P2 von DeWalt auf. In den firmentypischen Farben Gelb und Schwarz fällt er leicht auf. Die 2 Li-Ion XR Akku mit einer Kapazität von starken 5,0 Ah bieten eine lange Laufzeit und sind kompatibel mit allen 18 Volt XR Akku-Maschinen von DeWalt. Sein geringes Gewicht von 1,8 kg und sein ergonomisches Design ermöglichen auch längeres Arbeiten auch in unbequemen Positionen. Er ist kompakt gebaut und liegt mit seinem vollgummiertem Handgriffgut gut der Hand. Durch den mitgelieferten Gürtelhaken kann er gut gesichert werden uns ist schnell griffbereit. Beim Getriebe wurde auf Plastik verzichtet und auf robustes Metall gesetzt. Dieses 2-Gang-Vollmetallgetriebe sorgt für eine perfekte Kraftübertragung des Motors. Bürstenlose Motortechnologie stellt einen fast verschleißfreien Antrieb dar. Ohne Kohlebürsten verbraucht der Motor weniger Strom und erzeugt nicht unnötige Wärme. Dadurch kann die Maschine länger pro Zeitabschnitt eingesetzt werden. Eine 57 % längere Laufzeit pro Akku-Ladung spricht für sich. 

Innovative Sicherheitselektronik, wie die permanente Überprüfung der Akku-Temperatur, Stromentnahme und des Entladeschutzes, bieten Sicherheit und Leistungsfähigkeit. Weiterhin ist kein Platz für Bürsten notwendig, was seiner kompakten Form zugutekommt und gleichzeitig Leistung bietet. Das zuschaltbare Schlagwerk ermöglicht Arbeiten in Stein, Ziegel und Mauerwerk. Zum Schrauben in Holz oder Metall nimmt das 13-mm-Schnellspann-Bohrfutter aus Vollmetall und die automatische Spindelarretierung Bohrer und andere Einsatzwerkzeuge auf. Dafür sind keine weiteren Werkzeuge notwendig. Durch den magnetischen Bithalter ist ein schnelles Einspannen der Bits möglich. Leicht dosierbare Schalterelektronik garantiert ein gutes Fixieren und Zentrieren, exaktes Anbohren und präzises Schrauben. Die innovative 3-Stufen-LED mit extrem hoher Leuchtstärke von 77 Lumen und mit optimal ausgerichtetem Lichtkegel leuchtet die Arbeitsfläche bei Beschattung oder Dunkelheit optimal aus. Alle schon vorhandenen 10,8 bis 18,0 Volt XR Schiebe-Akkus können im mitgelieferten System-Schnellladegerät aufgeladen werden.

9. Makita HP331DSAX3 Akku-Bohrer mit 10,8 Volt

Angebot
Makita Akku-Schlagbohrschrauber (2x Akku/Ladegerät im Transportkoffer, 170 W, 10.8 V) HP331DSAX3
401 Bewertungen
Makita Akku-Schlagbohrschrauber (2x Akku/Ladegerät im Transportkoffer, 170 W, 10.8 V) HP331DSAX3
  • Kraftvoller Motor für hohe Arbeitsgeschwindigkeit und hohes Drehmoment
  • Mit Akku-Kapazitätsanzeige am Akku

Der Akku-Schlagbohrschrauber HP331DSAX3 aus dem Hause Makita ist ein leistungs-starkes und qualitativ hochwertiges Werkzeug zu einem relativ günstigen Preis. Durch die zwei Gänge und dem Motor arbeitet man effektiv und schnell, aber auch der Komfort kommt nicht zu kurz. Das geringe Gewicht von 1,3 kg und das LED-Licht unterstützen ein leichtes und bequemes Arbeiten. Für den sicheren Transport wird ein praktischer Koffer mitgeliefert. Der Makita Akku-Schlagbohrschrauber HP331DSAX3 ist sehr hochwertig und stabil gefertigt, liegt bei der Arbeit sehr gut in der Hand, so lässt sie sich einfach bei allen Arbeiten genau bedienen. Das Gerät verfügt über ordentlich Power, wodurch müheloses Schrauben und Bohren ermöglicht werden. In einer Stunde schafft es dieses Gerät, rund 100 Schrauben zu versenken. Aber auch das Schlagbohren gelingt ohne Probleme. Die freilaufende Spitze des Futters ermöglicht ein genaues Ansetzen des Bohrers. Die zwei mitgelieferten 2-Ah-Akkus könnten jedoch etwas größer sein. Falls doch ein Akku einmal leer sein sollte, wird dieser durch das Schnellladegerät binnen weniger Minuten aufgeladen. Das sehr umfangreiche und mitgelieferte Zubehör ist von hochwertiger Qualität und wappnet einen für sämtliche Arbeiten mit diesem Gerät. Auch der Koffer aus stabilem Kunststoff macht einen sehr positiven Eindruck. 

Der Akku-Schlagbohrschrauber ist kompakt gebaut und verfügt über ein kräftiges Drehmoment, welches in 18 Stufen einstellbar ist. Außerdem besitzt das Gerät zwei Getriebearten und drei Betriebsmodi. Darüber hinaus bietet der Makita HP331DSAX3 ein abschaltbares Schlagwerk, einen Rechts-/Linkslauf sowie eine feinfühlig regelbare Drehzahl. Zwei Akkus sorgen dafür, dass keine unnötigen Pausen entstehen. Im Lieferumfang sind neben dem Gerät, zwei Akkus, einer Schnellladestation noch Einhängebügen, ein PH Bit 2×50 und eine übersichtliche Betriebsanleitung enthalten. Diese informiert über alle Elemente und Funktionen des Schlagbohrschraubers. Kein anderes Gerät genießt sowohl bei Hobbyhandwerkern als auch bei Profis große Beliebtheit. Dieses Gerät lässt kaum Wünsche offen. Einzig das max. Drehmoment von 30 Nm reicht leider nicht für alle Arbeiten, die im Haus oder in der Werkstatt anfallen. Jedoch ist dieser Makita Akkuschrauber mit 2 Akkus ein guter Allrounder.

10. Milwaukee Akku-Bohrer M 18 BPD mit 4 Ah

Milwaukee 4933443520 - M 18 bpd-402c Schlagbohrmaschine 18 V, 4,0 Ah Lithium, 2 Geschwindigkeitsstufen, 60 Nm
5 Bewertungen
Milwaukee 4933443520 – M 18 bpd-402c Schlagbohrmaschine 18 V, 4,0 Ah Lithium, 2 Geschwindigkeitsstufen, 60 Nm
  • Leerlauf-Drehzahl im 1. Gang (U/min): 0 – 450
  • Leerlauf-Drehzahl im 2. Gang (U/min): 0 – 1800

Das Unternehmen Milwaukee ist ein führender Hersteller von professionellen Elektrowerkzeugen. Firmensitz ist seit 1924 Brookfield in den USA. In eigenen Forschungszentren, verteilt auf drei Kontinente, werden ständig neue Technologien für Produkte höchster Qualität erarbeitet. 2005 wurde Milwaukee von Techtronic Industries Co. Ltd. übernommen. Der neue Eigner ist ebenfalls ein führender Anbieter im Bereich Elektrowerkzeug und Gartengeräte. Produziert wird für Industrie, für Handwerk und Heimwerker. Die Schlagbohrmaschine Milwaukee M18 BPD 402 C 18 V wird mit zwei Li-Ionnen Akkus mit 4,0 Ah ausgeliefert. Ein M 12-18C 18 V Schnellladegerät ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten, zusätzlich der passende Werkzeugkoffer aus Kunststoff. Der Akkuschrauber mit Schlagwerk verfügt über 18 Volt und ist mit seiner Länge von 198 mm besonders handlich Der 4-polige Motor garantiert eine optimale Leistung trotz kompakter Bauweise. Die eingebaute Elektronik von REDLINK (TM) schützt zuverlässig vor Überlastungen von Motor, Akku und Getriebe und gewährleistet Langlebigkeit. Der Akku-Schlagbohrer ist in einem massiven Metallgehäuse untergebracht. das FIXTEC-Schnellspannbohrfutter aus Metall (13 mm) inkl. Spindel-Lock sorgt für einen zügigen Wechsel des Bohrers. Das Drehmoment ist in 18 Stufen einstellbar, die Drehzahlregelung stufenlos. 

Der Akku ist zudem mit einer Ladestandsanzeige ausgestattet, die Einzelzellen-überwachung steigert dabei seine Lebensdauer. Durch eine zusätzlich integrierte LED-Beleuchtung wird der Arbeitsplatz zuverlässig ausgeleuchtet. Der Milwaukee M18 BPD 402 C ist für das Bohren in Stein und in Mauerwerk geeignet, und zwar im Rechts- wie im Linkslauf. Komfortables Arbeiten ist durch die Softgrip-Auflage des Handgriffs gewährleistet. Im ersten Gang beträgt die Leerlaufdrehzahl 0 bis 450 U/min, im zweiten Gang werden bis zu 1.800 U/min erreicht. Das max. Drehmoment liegt bei 60 Nm, die max. Schlagzahl wird mit 0 bis 28.800 angegeben. Das Gewicht einschließlich Akku beträgt 2,1 kg. In Stahl kann mit einem max. Durchmesser von 13 mm gebohrt werden, in Holz bis 38 mm und in Mauerwerk bis 16 mm.

Filter hier nach Akkuschrauber!

4 949

Auf was es ankommt - wichtige Fragen

Ganz allgemein: Etwas, was man nie tun sollte, ist, einfach drauflos zu kaufen. Diese Prämisse gilt umso mehr in Bezug auf den Akkuschrauber (auch: Akkubohrer, Akku-Bohrschrauber). Warum ist das so? In der Regel bereut man Spontankäufe, da Sie im Endeffekt nicht die Dinge erfüllen, die man sich von dem Gerät erwünscht hat. Also gilt es, z. B. Folgendes zu überlegen.

Wichtige Fragen wären unter anderem:

  1. Wozu brauche ich den Akkuschrauber?
  2. Nutzt eventuell die ganze Familie das Gerät?
  3. Welche möglichen Zwecke könnten sich in Zukunft ergeben?
  4. Welches Budget steht mir zur Verfügung?
  5. Wie hoch wähle ich die Akku- und Motorleistung?
  6. Möchte ich nachhaltig investieren?

Für welche Tätigkeiten wird das Gerät genutzt?

Hier fallen die Gründe sehr unterschiedlich aus. Ist man dabei, eine Hobbywerkstatt aufzubauen und weiß, dass noch sehr viele und bestimmt auch größere Projekte anstehen? Dann sollte der Akkuschrauber auf jeden Fall performant sein. Benötigt man den Akkubohrer lediglich, um ab und an mal eine Schraube, die im Haushalt locker geworden ist, einzudrehen? So reichen günstigere Geräte bis 100€ völlig aus. ABER:

Wie sieht es mit zukünftigen Arbeiten aus?

Bleibt es auch bei den sporadischen Arbeiten? Meistens nicht. Schnell ist es passiert, dass mit der Zeit eine Familie gegründet wird, plötzlich wohnt man im eigenen Heim und dann kommt eins zum andere. Oder bauen Sie vielleicht selber Ihr neues Zuhause?
Es ist also nicht unklug, einfach mal in die Zukunft zu schauen und abzuwägen. Denn: Sie verlieren unter Umständen sehr viel Geld, wenn erst ein kleiner Akkuschrauber angeschafft wird mit z.B. max. 30 Nm Drehmoment. Später aber doch der große Bohrer mit 50 Nm und mehr benötigt wird. Durch dieses Abwägen verhindert man besser, künftige Mehrausgaben im Vorhinein zu vermeiden.

Was kosten gute Akkuschrauber?

Die Kostenfrage sollte immer der Vorüberlegung vorausgehen, warum und für welche Zwecke Sie das neue Werkzeug brauchen. Wie viel darf das neue Modell also kosten? Genau diese Frage ist abhängig davon, wofür Sie den Akkuschrauber brauchen werden. Eine Devise ist immer: Lieber etwas mehr ausgeben und dafür nicht zwei Mal kaufen. Für viele stellt sich diese Frage gar nicht, da sie über ausreichend finanzielle Mittel verfügen. Jemand anders kann nur maximal 100€ investieren. Je weniger Geld zur Verfügung steht, desto schwieriger wird es. Man merkt also: Die Frage danach, welcher Akkuschrauber der beste für einen ist, muss schlichtweg selber beantwortet werden, da zu viele Faktoren von der Kaufentscheidung abhängen. Wo liegt der Durchschnitt: Laut unseren Statistiken werden Akkuschrauber zwischen 80 € bis 250 € gekauft. Teurer wird es eigentlich nur dann, wenn Profigeräte angeschafft werden. Dann sollte man besser nicht aufs Geld, sondern nur auf Qualität & Leistungsvermögen achten.

Sparen mit dem Kauf von Solo-Akkuschraubern

Dieser Tipp richtet sich unter anderem an die, die bereits Akku und Ladegerät besitzen. Als sogenannte „Solo“-Akkuschrauber bezeichnet man Akkuschrauber, die ohne Akku verkauft werden. Diese Modelle sind oft sehr preiswert. Zum Beispiel der Makita DDF484 in Schwarz (Makita Black Edition) kostet in der Regel unter 100 €. Wir haben diesen bereits selber getestet und sind zum einen begeistert von der Leistung. Zum anderen gefällt uns der günstige Preis, den wir zahlten, um einen grundsoliden Makita Akkuschrauber nutzen zu können.

Besitzt man wie eingangs erwähnt schon Akku etc. wird die Anschaffung eines neues Akkuschraubers sehr preiswert.

Funktion & Aufbau eines Akkuschraubers

Der Aufbau eines Akkuschraubers ist in seinen Grundzügen eigentlich bei jedem Modell gleich. Jedoch gilt es zu unterscheiden, welcher genaue Typ von Schrauber vorliegt: Akkuschrauber, Akku-Bohrschrauber oder Akku-Schlagbohrschrauber. Sehen Sie zudem auf das Bild, um den Aufbau eines gängigen Akku-Bohrschraubers kennenzulernen. Welcher Akkuschrauber-Typ, wann genutzt wird, erfahren Sie weiter unten. Generell ist es jedoch so, dass man mit einem Akkuschrauber lediglich Schrauben ein- und ausdrehen kann. Das heißt, die Funktion besteht darin, dass mittels des Motors eine Drehbewegung auf das Bohrfutter ausgeübt wird, sodass sich Bohrer, Bits oder Schrauben link wie rechts drehen lassen. Hinsichtlich der Motorleistung gibt es große Differenzen. Auch der Akku ist ein Element, welches von Modell zu Modell unterschiedlich effizient und ausdauernd sein kann. Daher sollte man beim Kauf genau auf die Kennzahlen sehen.

Der Aufbau eines Akkuschrauber Akku-Bohrers
Aufbau eines Akku-Bohrschraubers

Welche Akkuschrauber-Hersteller gibt es?

Wer einen Akkuschrauer sucht, der wird heutzutage mit zahlreichen Herstellern konfrontiert. Während man im Baumarkt nur auf einige wenige trifft, so sieht es im Internet schon anders aus. Hier bietet sich die Möglichkeit, Akkuschrauber aller Hersteller zu kaufen. Doch welche gibt es eigentlich, wer sticht besonders heraus und ist eventuell mehr zu empfehlen?

Wir stellen Ihnen einzeln die bekanntesten Hersteller vor und zeigen, welche Modelle jeweils zu empfehlen sind.

Bosch & Bosch Professional

Der namhafte Hersteller Bosch bzw. Bosch Professional ist für viele Heim- und Handwerker die erste Anlaufstelle, wenn es um einen Akku-Bohrschrauer geht. Hinter dem Namen steht die im Jahre 1886 gegründete Robert Bosch GmbH, welche mittlerweile national wie international sehr erfolgreich ist. Akkuschrauber-Modelle dieses Herstellers fallen in den Bereich Bosch Power Tools, welche sowohl grüne als auch blaue Modelle hervorbringt. Während die grünen Geräte eher dem Heimwerker-Segment zugeordet werden, finden die blauen Geräte ihren Einsatzzweck z. B. auf Baustellen oder in Handwerksbetrieben, wo professioneller gearbeitet wird und dementsprechend ein höherer Bedarf an leistungsstarken Bosch Akkuschrauber besteht.

Bosch steht seit jeher für Innovation. So führte der eigens ernannte Weltmarktführer im Jahre 2003 die heute unabdingbare Lithium-Ionen-Akkutechnik ein. Der Bosch IXO ist zum Beispiel ein sehr beliebter Mini Akkuschrauber des Herstellers, welcher bis Ende 2007 rund 6 Mio. Mal verkauft wurde. Auch in 2019 zählt der kleine kräftige IXO in der 5. Generation zu den Bestseller-Modellen. Wer viel Akkuleistung & einen starken Motor benötigt, sollte sich den Bosch GSR 18 V-EC mit 5 Ah genauer ansehen. Wenn außerdem noch der Bedarf an Zubehör wie Bits, Schrauben, Bohrer etc. besteht, dann ist der Bosch PSB 10,8 Li-2 mit Toolbox die richtige Wahl.

Kräftige Bosch Akkuschrauber mit 18 Volt

Der namhafte Hersteller Bosch Professionel (blaue Farbe) steht weltweit für starke, handliche & innovative Akkubohrschrauber. Ein empfehlenswertes Modell ist zum Beispiel der 60 Nm starke Bosch GSB 18V 60 C, der neben seiner guten Motorleistung auch dank der 5-Ah-Akkus für eine solide Akkulaufzeit sorgt. Die Kickback-Control verhindert unter dessen das Verdrehen des Handgelenkes. Der GSB 18 VE-2-LI ist ein Bosch Akkuschrauber 18V mit 2 Akkus und zusätzlich integriertem Schlagwerk für das schnellere Bohren. Die satten 85 Nm sind bereits für Schraub- und Bohranwendungen konzipiert, die über das normale Maß eines Heimwerkes hinausgehen.

Hier finden Sie weitere günstige Akkuschrauber von Bosch mit 18 Volt Spannung:

Makita

Makita ist ein weltweit bekannter Hersteller von schwarz-türkisblauen Akkuschraubern-, bohrern-, schlagbohrschraubern und vielen weiteren Elektronwerkzeugen. Laut eigenen Angaben besitzt Makita das weltweit umfangreichste Akkusortiment mit 18-Volt-Li-Ionen-Akkus. Unserem Gefühl nach finden Makita Akkuschrauber deutlich öfter wieder – sei es beim Heimwerker oder auf Baustellen. Der japanische Hersteller produziert heutezutage auch in Deutschland.

Die Liste empfehlenswerter Modelle ist lang und das 18-Volt-Sortiment zudem sehr groß. Der Heimwerker und Handwerker sollte mit dem 62 Nm starken Makita DDF482RFEB in Schwarz zufrieden sein. Sollte man noch Zubehör benötigen, legen wir Ihnen den Makita DHP453RFX2 mit 96-tlg. Set ans Herz. Hat man einen hohen Bedarf an Leistung & Ausdauer, steht einem Profi der Makita DHP481RTJ 18V mit 115 Nm zuverlässig und stabilem Handgriff zur Seite.

Starke Makita Akkuschrauber mit 18 Volt

Wenn es um Motor- und Akkuleistung sowie Langlebigkeit geht, kommt man an Makita Akkuschrauber 18V nicht vorbei. Sie sind nach wie vor bei Heimwerkern wie auch Profis, die auf der Baustelle robuste und starke Akku-Werkzeuge benötigen das Mittel der Wahl. Man kann sie sowohl kostengünstig als Solo-Modell kaufen, herkömmlich mit 3,4 oder 5 Ah Akku oder auch im Set mit viel nützlichem Zubehör. In jedem Fall gehören Makita Akkuschrauber mit 18 Volt zu den beliebtesten Akku-Bohrschraubern überhaupt. Auch in zahlreichen Tests können Modelle von Makita unter härtesten Bedingungen mit zahlreichen anderen Herstellern konkurrieren. Auch das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis darf nicht vergessen werden! Hier finden Sie Modelle von Makita mit 18 Volt

Makita Akkuschrauber Sets

Sie wünschen sich einen guten Makita Akkuschrauber? Haben aber wenig bis gar kein Zubehör, um direkt mit der Arbeit zu beginnen? Möchten Sie ohne lange zu waren direkt arbeiten, empfiehlt sich ein Makita Akkuschrauber Set des führenden Herstellers. In diesem Zusammenhang kann es auch hilfreich sein, einen zweiten Akku im Zubehör dabei zu haben. Zwar werden Makita-Akkus über sogenannte Schnellladegeräte zügig wieder aufgeladen, ein Zusatzakku kann unter Umständen dennoch Sinn machen. Ein günstiger Makita Akkuschrauber mit 2 Akkus wird von dem benötigt, der unter-brechungsfrei arbeiten muss, wie Handwerker auf großen Baustellen, die vielleicht keine Zeit haben, um jeden Akku zur Ladestation zu bringen und somit Zeit sparen.

Wo finden sich die besten Makita Akkuschrauber Angebote?

Wer nach einem günstigen Makita Akkuschrauber sucht, sollte seine Suche in jedem Fall im Internet beginnen. Das bedeutet nicht, dass ein Besuch im Baumarkt keinen Erfolg verspricht. Viele Baumärkte befinden sich im Preiskampf und sind gezwungen, günstige Angebote zu machen. Doch im Internet ist die Auswahl größer sowie der Preisnachlass meist am größten. Online-Shops wie Amazon umfassen ein riesiges Angebot, worunter sich täglich zahlreiche Schnäppchen tummeln.

Metabo

Die Marke Metabo ist ebenfalls ein sehr bekannter deutscher Hersteller von Elektrowerkzeugen. Das Produktportfolio reicht auch hier vom kleinen Metabo Akku-Bohrschrauber PowerMaxx BS 10,8 V bis hin zum Metabo BS 18 LTX Impuls mit 110 Nm. Der Name des 1924 im baden-württembergischen Nürtingen gegründeten Unternehmen geht auf den „Metallbohrdreher“ zurück. Neben dem Produktionsstandort Deutschland betreibt Metabo auch eine Stätte in Shanghai. Hier können Sie Metabo Akkuschrauber vergleichen und sehen alle gängigen Modelle auf einen Blick.

DeWalt

Die Marke DeWalt wurde 1924 gegründet und gehört zum Hersteller Stanley Black & Decker. Zu den rund 200 Elektrowerkzeugen zählen unter anderem auch die auffallend gelb-schwarzen Akku-Bohrschrauber. Die US-amerikanische Marke mit Sitz im US-Bundesstaat Maryland sieht zudem ihre Zielgruppe vorrangig im professionellen Anwenderbereich. Hierzulande steht DeWalt für hohe Qualität und drehmomentstarke Modelle. 

weitere Akkuschrauber-Hersteller

Die Liste an Herstellern ist natürlich noch viel größer. Doch Makita & Bosch sind im Bereich der Akkuschrauber die führenden Anbieter. Sie haben sich in allen Bereichen klar durchgesetzt aufgrund einer breiten Produktpalette an leistungsstarken und langlebigen Modellen.

Hier finden Sie weitere Hersteller:

Makita, Bosch, Dewalt – welche Akkuschrauber sind am besten?

Nachdem wir nun einige Hersteller von Akkuschraubern hier vorgestellt haben, stellt sich die Frage, welche Marke wohl besser ist. Das ist pauschal schwer zu beantworten. Doch Modelle von Bosch, Makita, Dewalt oder Metabo werden wohl am meisten bevorzugt. Gerade Makita Akkuschrauber sind das Ziel vieler, die auf der Suche nach einem kraftvollen Modell sind. Die Unterschiede sind in der Regel nur im Drehmoment, bei der Akku-Kapazität oder in der Verarbeitung zu finden. Darüber hinaus finden sich im Internet zahlreiche Akkuschrauber Tests, die man sich genauer anschauen könnte, bevor man sich auf ein Modell festlegt. Oft ist es auch die eigene positive Erfahrung mit einer Marke, die einem immer wieder dazu bewegt, Akku-Bohrschrauber von einem Hersteller zu kaufen. Außerdem ist es auch abhängig vom Preis, den man bereit ist, auszugeben. Im höherpreisigen Segment bietet eigentlich jeder namhafte Hersteller gute Akkubohrer, die was taugen. Wir selber nutzen den Makita Solo DDF484 18V in Schwarz, bei dem wir von der enorm schnellen Akkuladezeit, der Akkuausdauer sowie dem gesamten Handling & der Motorpower überrascht waren. Sind Sie sich unsicher, sehen Sie sich unsere 10 Akkuschrauber-Empfehlungen an. Wer richtig Power benötigt, der könnte mit dem Festool DRC 18/4 Li 5,2-Set glücklich werden, der über 4 Gänge verfügt sowie max. 3.800 U/min.

Wo kauft man einen Akkuschrauber?

Sie stehen vor der Frage, wo Sie einen Akkuschrauber kaufen sollen? Diese Frage ist relativ einfach zu beantworten. Fakt ist jedoch: Während man vor 10 bis 15 Jahren ausschließlich im Laden neue Elektrowerkzeuge einkaufen musste, gibt es dank des Internets nun weitaus mehr Wege, die zum Ziel führen. Aber schauen wir doch mal, welche Möglichkeiten sich überhaupt bieten:

  • Internet
  • Baumarkt
  • Supermarkt bzw. Discounter
  • Gebraucht kaufen im Internet/vor Ort
  • Akkuschrauber mieten

Wir sehen, es tun sich doch mehr Alternativen auf, als sich zunächst vermuten lässt. Das dürfte auch der Grund dafür sein, warum sich viele Verbraucher fragen, wo sie nun kaufen sollen.

Baumarkt vs. Internet

Es ist meist der erste Gedanke – der Kauf eines Akkuschraubers im Baumarkt. Vorteile gegenüber dem Internet hat es allemal. Zum einen können die Modelle angefasst werden, man fühlt, wie schwer das Akkuwerkzeug ist und kann es testen. Zum anderen stehen Mitarbeiter zur Seite, die im besten Falle bei allen Fragen die passenden Antworten finden. Auf der anderen Seite gibt es noch das Internet, an das heute fast jeder Haushalt angeschlossen ist. Die Vorteile beim Kauf eines Akkuschraubers im Internet bietet mehr Vorteile, als man denkt. Wenn man sich fragt, worauf es einem am meisten ankommt, lautet die Antwort häufig „der Preis“. Und genau dieser ist im Internet in der Regel um ein Vielfaches besser als im Baumarkt. Darüber hinaus lassen sich im Internet die Preise zahlreicher Seiten vergleichen und es finden sich sehr viele Akkuschrauber Angebote. Das bedeutet: Schauen Sie sich Akkuschrauber im Baumarkt an, testen Sie sie aus, aber kaufen Sie im Internet! Das wäre eine sinnvolle und ökonomisch logische Kombination.

Weitere Vorteile beim Internetkauf

Kaufen Sie im Baumarkt einen Akkuschrauber frei von jeglichen Mängeln, dann können Sie diesen bei Nichtgefallen nicht einfach wieder zurückbringen. Es sei denn, der Baumarkt zeigt Kulanz. Im Internet sieht die Situation anders und besser aus. Sie profitieren stets vom gesetzlichen 14-tägigen Widerrufsrecht. Bedeutet: Sie können den Kauf jederzeit rückabwickeln und den Akkuschrauber zurücksenden, wenn Ihnen dieser nicht zusagt. Eventuelle Rücksendekosten wären zwar nicht vorteilhaft, jedoch setzt sich der kostenlose Versand/Rückversand aufgrund der großen Konkurrenz mehr und mehr durch. Ein weiterer Vorteil ist der Einzelteilkauf. Oft lässt sich viel Geld sparen, wenn man den Akkuschrauber als Solo-Modell kauft, dazu den Akku sowie das Ladegerät einzeln. Im Baumarkt liegt der Fokus eher auf dem Kauf eines Komplettangebots.

Akkuschrauber im Supermarkt erwerben

Man kann nicht per se sagen, dass jeder Supermarkt-Schrauber schlecht ist. Von No-Name-Akkuschraubern sollte man jedoch die Finger lassen, weil sie oft nicht qualitativ hochwertig sind bzw. nicht die Leistung bieten, die man sich verspricht. Sinnvoller ist es, sich nach Angeboten unter den Marken-Akkuschraubern umzusehen. Dazu gehören: Makita, Bosch, Dewalt, Metabo, Festool, AEG, Milwaukee und weitere. Denn das Motto gilt nach wie vor:

Wer billig und unüberlegt kauft, kauf am Ende zwei Mal

Wenn man jedoch nicht die ganze große Maschine sucht, sondern sich fragt, wo man einen kleinen Akkuschrauber kaufen kann, dann könnte ein Supermarkt die Wahl sein. Es kommt am Ende jedoch wieder auf den Preis an. Unserer Erfahrung nach kosten Mini Akkuschrauber im Super oder Discounter unwesentlich mehr als im Internet. Der Spar-Effekt tritt eher bei größeren Modellen auf.

Mieten eines Akkuschraubers

Diese Variante sollte im Prinzip nur dann gewählt werden, wenn man sich absolut sicher ist, dass man den Akkuschrauber nur 1 bis 2 Mal benötigt oder wenn das eigene Gerät kaputt ist und dringender Ersatzbedarf besteht.

Entsprechende Angebote finden sich unter anderem auf erento, wobei die Preise für das Mieten des Akkuschraubers (16.12.2018) zwischen 9 und 23 € liegen. Das sind teilweise sehr ordentliche Preise. Rechnet man dies hoch auf mehrere Tage, dann rentiert sich das Mieten in der Tat nur unter den eingangs erwähnten Umständen. Besser wäre es, auch mal den Nachbarn zu fragen, um einen Akkubohrschrauber zu leihen.

Wenig Budget - Kauf eines gebrauchten Akkubohrers

Gebraucht einen Akkuschrauber zu kaufen, kann eventuell viel Geld einsparen. Dennoch ist hier vorsichtig geboten.

  • Wer ist der Anbieter?
  • Ist die Beschreibung korrekt und entspricht das Gerät auch dieser?
  • Wie hoch wäre der Neupreis und lohnt sich das Risiko?

All diese Fragen ergeben sich, sollte man gebraucht kaufen. Kann man dem Verkäufer jedoch vertrauen, dann stellt es in der Tat eine gute Alternative dar. Im Internet kann man zum Beispiel auf eBay gebrauchte Akkuschrauber kaufen. Hier hat man die Wahl zwischen Auktionen, Sofort-Käufen oder dem Kauf von generalüberholten Modellen. Nach einer kurzen Recherche auf der Plattform eBay ergeben sich viele Anzeigen zu gebrauchten Akkuschrauber mit 18 Volt von Makita, Bosch, DeWalt, Metabo und zahlreichen anderen bekannten Herstellern. Teilweise sind auch unter den Sofort-Käufen sehr günstige gebrauchte Akku-Bohrschrauber zu ergattern als auf anderen Seiten des Internets. Hier lohnt es sich, die eBay-Preise mit anderen zu vergleichen.

Zusammenfassung

Sie möchten etwas kaufen und bei Nichtgefallen problemlos den Kauf wieder rückgängig machen? Der Preis spielt eine große Rolle bei Ihrer Wahl? Dann sollten Sie im Internet kaufen, wo Sie zudem relativ schnell die Preise zahlreicher Anbieter vergleichen können. Das Handwerken liegt Ihnen gar nicht und der gute Akkuschrauber ist heute nur die Ausnahme? Dann kommt für Sie eher die Alternative des Mietens in Betracht, um die Kosten einer Neuanschaffung zu sparen. Haben Sie einen gebrauchten Akkuschrauber gefunden, der sich eventuell noch im neuen Zustand befindet? Dann greifen Sie zu!

Wichtige Kennzahlen – unsere 7-Punkte-Checkliste beim Akkuschrauber-Kauf

Sie möchten sich einen Akkuschrauber oder besser ein Akkuschrauber Set kaufen? Wissen aber nicht genau, worauf es im Detail ankommt? Mit unserer 7-Punkte-Ckeckliste wissen Sie genau, welchen Akku Sie zum Beispiel bevorzugen sollten und warum ein Akku-Bohrschrauber Getriebestufen besitzt. Nebenbei erwähnt suchen Sie mit Sicherheit einen Akkubohrer, denn ein Akkuschrauber kann lediglich schrauben und nicht bohren. Heutzutage werden im Prinzip nur noch Akkubohrer verkauft. Beim kauf eines Akkuschraubers gilt es immer abzuwägen, für welchen Zweck das Gerät genutzt werden soll. Ein Profi hat andere Anforderungen wie ein Laie oder Heimwerker. Dementsprechend macht es wenig Sinn, als Hobbyschrauber ein überdemensioniertes Gerät zu kaufen. Jedoch empfehlen wir, etwas mehr zu investieren, da preiswerte Akkubohrer keine lange Lebensdauer haben und zumeist von minderwertiger Qualität sind. Schließlich will man nicht doppelt kaufen, sondern lange Zeit was davon haben.

Mit diesen 7 Punkten wissen Sie, auf welche Kennzahlen Sie achten müssen, um einen Akkuschrauber für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Punkt 1 – Akkuleistung

Bei der Frage des Akkus kommen viele ins Zweifeln, was nun besser sei, die Voltangabe oder die Ah (Amperestunden). Mini Akkuschrauber machen hier den Anfang mit rund 3,6 Volt, größere Geräte haben in der Regel 14,4 Volt, 18 Volt oder selten auch 36 Volt. Beide Angaben für sich genommen sagen noch nicht alles über die Akkuschrauber-Leistung aus. Möchte man auf lange Zeit einen soliden und leistungsstarken Akku, mit dem Lange gearbeitet werden kann, sollten man Akkus mit 2 Ah und mehr kaufen. Je mehr Ampere, desto länger kann man am Stück arbeiten. Wir empfehlen 4 Ah bzw. 5 Ah.

Die Angabe Amperestunde gibt groß an, wie lange ein Akku durchhält. Jedoch tummeln sich in den Shops viele Billigprodukte, die auch mit 18-Volt-Akkus Aufmerksamkeit erregen. Doch diese Akkus sind von schlechterer Qualität als die von Marken-Herstellern. Wir empfehlen, einen Akku-Bohrschrauber von namhaften Herstellern zu kaufen mit mindestens 14,4 Ah. Noch besser: Mit 18-Volt-Modellen ist man auf der sicheren Seite und es lohnt sich, gewisse Mehrleistung in Reserve zu haben. Darüber hinaus sollte in jedem Fall ein Lithium-Ionen-Akku gewählt werden. Heutzutage werden diese standardmäßig verbaut. Sie können sich nicht tiefenentladen und besitzen keinen Memory-Effekt mehr. Die Lebensdauer solcher Akkuschrauber-Akkus ist wesentlich länger und sie haben den Vorteil, dass die Aufladezyklen je nach Gerät auf unter 30 Min. sinken. So ist fast pausenloses Arbeiten möglich. Das Drehmoment in „Nm“ gemessen gibt die tatsächliche Kraft des Motors an. Hier sollte man mindestens 20 bis 40 Nm im weichen Schraubfall sowie 50 bis 60 Nm im harten Schraubfall wählen.

Punkt 2 – Drehmoment / Leistung

Ein ebenso wichtiger Aspekt beim Kauf eines Akkubohrschraubers ist das maximale Drehmoment, welches sich bei der Angabe in der Regel auf den weichen und harten Schraubfall bezieht. Zum Beispiel: weich/hart 27/42 Nm, was bedeutet, dass eine Schraube mit maximal 27 Nm in Holz versenkt werden kann. Die 42 Nm beziehen sich auf das Bohren, beispielsweise in Metall. Auch hier sollte man nicht sparen und ein Akkuschrauber Set / Akkubohrer mit mindestens 30 Nm kaufen. Lieber etwas mehr Leistung als zu wenig. Wir empfehlen ein max. Drehmoment von 50 Nm und mehr, um in der Breite möglicher Aufgaben gut aufgestellt zu sein.  Man weiß ja nie, welche Arbeiten in Zukunft auf einen warten. 

Vor dem Bohrfutter befindet sich die Drehmomentvorauswahl mit mehreren Stufen, meist in Form einer mechanischen Rutschkupplung. Das bedeutet, man kann bequem von Hand das jeweilige Drehmoment einstellen. Nach der letzten Stufe folgt, soweit vorhanden, die Bohrstufe sowie die Schlagbohrstufe. Beispiele für hohe Drehmomente sind unter anderem der Metabo BS 18 LTX BL Q I mit 120 Nm oder der Bosch Professional GSR 36 VE-2-Li mit 100 Nm. Für nähere Erklärungen zum Innenleben und zur Drehzahlregulierung können Sie auch im Handbuch nachsehen. Hier wird die jeweilige Rutschkupplung nochmals näher erläutert. Testen Sie in jedem Fall beim Bohren & Schrauben die unterschiedlichen Stufen aus. 

Einstellungen beim Schrauben beachten

Beim Schrauben im 1. Gang sollte das Drehmoment so eingestellt sein, dass die Schraube bündig mit dem Untergrund versenkt wird und nicht zu tief eintaucht. Ist das geschehen können weitere Schrauben in Serie schneller eingedreht werden, ohne dass der Bit überdreht aufgrund des zu hoch eingestellten Drehmoments.

Punkt 3 – Getriebstufen / Gangzahl

Herkömmliche Akkuschrauber können lediglich zum Schrauben genutzt werden, weil kein 2-Gang-Getriebe vorhanden ist. Akkubohrer hingegen haben mindestens 2 Gänge, der erste zum Schrauben und der zweite, schnellere Gang dient zum Bohren. Um zu wissen, wie groß die jeweilige Drehzahl im ersten und zweiten Gang ist, schaut man auf die Leerlaufdrehzahl, die zum Beispiel so angegeben wird: 1. Gang: 0 – 450 min-1 / 2. Gang: 0 – 1.650 min-1. Manchmal wird für die Umdrehungen pro Minute auch (U/min) als Einheit gewählt. Im Englischen dann rpm für revolutions per minute.

Punkt 4 – Schlagwerk

Einen Akkuschrauber mit Schlagwerk zu kaufen, kann sehr praktisch sein. Es dient nämlich dazu, beim Bohren regelmäßige Schläge auf den Untergrund auszuüben, um ihn zu zertrümmern. Durch die Schlagwer-Funktion kann man, je nach Untergrund, doppelt so schnell bohren als ohne. Ob man nun extra eine Schlagbohrmaschine oder doch einen Akkubohrschrauber mit Schlag kauft, hängt davon ab, wie oft man diese Funktion braucht.

Eine Schlagbohrmaschine oder ein Bohrhammer erreichen natürlich bessere Leistungen, weil sie auf das Schlagbohren ausgelegt sind. In der Regel sind sie auch teurer, aber ein Akkuschrauber mit Schlag bietet mehr Funktionen und ist preiswerter. Nutzt man das Schlagwerk eher weniger oft und weniger professionell, dann lohnt sich der Aufpreis für einen Akkuschlagbohrer eigentlich nicht. Doch sind diese preislich kaum von herkömmlichen Akkubohrschraubern zu differenzieren. Wer doch eher aus beruflichen Gründen mehr Kraft beim Bohren benötigt, liegt mit dem Bosch Akkuschlagbohrschrauber GSB 18 VE-2 Li richtig, der außerdem ein max. Drehmoment von 85 Nm aufbringt.

Punkt 5 – Bürstenlose Akkuschrauber (eng. brushless)

Früher wurden sogenannte Kohlebürsten in den Motoren verbaut, um den elektrischen Kontakt zu den Schleifringen des Rotors der Maschine herzustellen. Mittlerweile hat sich die Motoren-Technik weiterentwickelt und es kommt zusehens die bürstenlose-Variante (auch brushless) zum Einsatz.

Bürstenlose Motoren haben den entscheidenden Vorteil, dass sie wesentlich effizienter und damit stromsparender arbeiten und weniger Platz benötigen. Dadurch werden Akkuschrauber immer kompakter und handlicher. Durch die erhöhte Effizient wird weniger Strom benötigt, was automatisch die Akkustandzeit sowie die gesamte Lebensdauer des Akkubohrers verlängert. Bürstenlose Akkuschrauber sind also einem normalen Modell mit Kohlebürsten in jedem Fall vorzuziehen!

Punkt 6 – Bohrfutterspannweite

Das Bohrfutter befindet sich ganz vorne am Akkuschrauber und dient zum Einspannen der Bohrer und Bits oder anderen Dingen. Hier sollte man darauf achten, dass es sich um ein Schnellspannbohrfutter handelt, welches ohne Bohrfutteschlüssel und demnach einhändig bedient werden kann.

So ziemlich alle Modelle sind in der Regel heutzutage mit einem Schnellspannbohrfutter ausgestattet. Es besteht auch die Möglichkeit, ein solche Bohrfutter nachzurüsten. Die Größe des Bohrfutters reicht von 1 mm bis max. 13 mm. Je größer das Bohrfutter ist, desto mehr Bohrer passen schließlich zwischen die Spannbecken.

Punkt 7 – Ergonomie und Gewicht

Die Ergonomie und das Gewicht eines Akkuschraubers gewinnen zunehmend an Bedeutung, weil das Bedürfnis nach mehr Handlichkeit und Kompaktheit zunimmt. Demzufolge sollte man beim Kauf eines neuen Akkuschrauber darauf achten, dass er gut in der Hand liegt und ausbalanciert ist. Wer lange am Stück arbeitet, wird wissen, wie wichtig dies ist.  Der Griff sollte auch mit einem rutschfesten Material versehen sein, damit ein Abrutschen reduziert wird. Diverse Geräte überstehen jedoch ein Sturz aus gewisser Höhe unbeschadet.

Zur Ergonomie gehört auch das Gewicht. Ein zu schwerer Akkubohrer überanstrengt den Arm und lässt ihn müde werden. Bei Arbeiten an der Zimmerdecke beispielsweise benötigt man ein Gerät, welches nicht zu schwer und handlich zugleich ist. Suchen also etwas Kleines und Handliches, dann werfen Sie einen Blick auf den Bosch Professional GSR 10,8-2-LI Akku-Bohrschrauber, der lediglich 950 Gramm wiegt. Der beliebte Makita DF331DSMJ mit 10,8 Volt bringt auch nur 1,3 kg auf die Waage und bietet zudem ein Schlagwerk für schnelleres Bohren. Legt man es wirklich darauf an, den leichtesten Akkuschrauber zu bevorzugen, dann ist wohl der Bosch IXO die erste Wahl.

Weitere Ausstattungsmerkmale eines Akkuschraubers

Wenn Sie sich unsere oben aufgeführten 7 Punkte ansehen, dann kann bei der Auswahl des richtigen Akkuschraubers nicht mehr sonderlich viel schiefgehen. Neben diesen wichtigen Kennzahlen gibt es noch weitere Ausstattungsmerkmale, die zum Vorteil des Nutzers sein können, welche aber nicht zwingend beim Kauf bedacht werden müssen. 

Nichts ist störender als ein rutschender Akkuschrauber-Griff, sobald man etwas schwitzt. Finden Sie nicht auch? Diesbezüglich bieten bereits zahlreiche Modelle einen Soft-Grip, der aus Gummi besteht. Er verhindert effektiv, dass der Schrauber beim Arbeiten aus der Hand rutscht und auf den Boden fällt. Was ebenfalls dem Runterfallen entgegenwirkt, ist ein praktischer Gürtelhaken bzw. Gürtelclip. Dieser befindet sich z. B. bei Makita Akkuschrauber genau zwischen Handgriff und Akku. Wozu ist er gut? Ein Gürtelclip kann unter anderem ein praktisches Zubehör für einen Zimmermann sein, der nicht immer beide Hände frei hat. Dabei wird der Akkuschrauber kopfüber an den Gürtel gehängt und kann so freihändig transportiert werden, sodass die Arbeit ein Stück weit auch sicherer wird auf dem Bau. 

Arbeitet man viel im Dunklen oder an schlecht beleuchteten Stellen, so macht eine im Akkuschrauber integrierte LED-Leuchte Sinn. Sie leuchtet den Arbeitsbereich gut aus, wobei viele Modelle Probleme haben, die konkrete Bohrstelle auszuleuchten. Das liegt oft daran, weil die LED falsch positioniert ist. Noch praktischer ist ein LED, die auch nach dem Loslassen des Abzuges noch für einige Sekunden nachleuchtet. Weitere LEDs kann man außerdem bei der Akkuladestandanzeige finden, welche sich meist direkt am hinteren Ende des Akkus befindet. Ein Knopfdruck und dem Anwender wird der aktuelle Ladestand präsentiert und der nächste Ladezyklus kann geplant werden. Auch sehr vorteilhaft sind Akkus, die mit anderen 18-Volt-Modellen des gleichen Herstellers kompatibel sind, sodass in der Regel ein Akku für viele andere Geräte genutzt werden kann. Das ist nicht nur praktisch und unkompliziert, sondern spart eine Menge Geld. Wer kein Lust hat, seinen Bit in den Händen zu halten, der sollte sich Akkuschrauber mit Bithalter ansehen.

Welche Akkuschrauber-Typen unterscheidet man?

Wenn es um die Begrifflichkeit des Akkuschraubers geht, dann verbrigt sich dahinter noch sehr viel mehr, als man zunächst annimt. Denn der Begriff ist nur die Grundform, woraus sich 4 weitere Schrauber-Arten ableiten:

  • Akku-Bohrschrauber
  • Akku-Schlagbohrschrauber
  • Akku-Schlagschrauber
  • Mini-Akkuschrauber / Knickschrauber

Oft liest man es unbewusst oder nutzt die Begriffe Akkuschrauber und Akku-Bohrschrauber als Synonym. Das ist genau genommen nicht richtig. Genauso wie Akku-Schlagschrauber und Akku-Schlagbohrschrauber. All diese unterschiedlichen Typen haben ihren gewissen Zweck, sind also für den einen mehr und den anderen Anwender weniger gut geeignet. Worin genau die nun Unterschiede liegen, zeigen wir in den folgenden Sätzen. Zudem wägen wir für die jeweilige Schrauber-Art die Vor- und Nachteile ab. Nachdem Lesen werden Sie wissen, welchen Typ Sie für welches bauliche Vorhaben nutzen müssen.

Akkuschrauber

Der Akkuschrauber 18v ist der Typ, der einem wohl am häufigsten begegnet. Doch was macht ihn eigentlich aus bzw. wofür ist er gedacht? Durch die falsche Verwendung des Begriffes tauchen beim Kauf oft Missverständnisse auf. Denn die Funktion eines Akkuschraubers konzentriert sich einzig und allein auf das Schrauben. Das kann auch leicht aus dem Begriff abgeleitet werden. Daher gibt es auch keine Gangwahl. 

Bosch Akkuschrauber EasyDrill 12
Akkuschrauber Bosch EasyDrill 12

Diese ist genau dazu dar, um zwischen Bohren und Schrauben zu differenzieren. Der Akkuschrauber besitzt also keine Gänge und ist die akkubetriebene Weiterentwicklung zum manuellen Schraubendreher. Zudem ist er in seinem Aufbau sehr schlicht gehalten. Das Gewicht ist in der Regel auch niederiger aufgrund des schwächeren Motors. Heutzutage einen reinen Akkuschrauber zu finden, ist gar nicht so einfach. Zwar verwenden viele Hersteller, Online-Shops & weitere Texteschreiber den Begriff, jedoch sind Akkuschrauber selten geworden. Ein Bohrfutter sucht man in den meisten Fällen auch vergebens, lediglich eine Bithalterung ist dann vorhanden. Denn Bohrer werden aufgrund des fehlendes 2. Ganges nicht benötigt. Diese Schrauber-Art wird schließlich nur für sehr einfache und anspruchslose Arbeiten verwendet, wie z. B. im Haushalt, wo wenig Drehmoment gefragt ist. Von einer Investition in einen Akkuschrauber ist eher abzuraten, weil der Funktionsumfang sehr eingegrenzt wird. Vielseitiger und mehr Nutzen bringt hingegen der Akku-Bohrschrauber.

Vor- und Nachteile von Akkuschraubern

Im Folgenden finden Sie eine Liste mit den Vor- und Nachteilen von Akkuschraubern, die Sie unbedingt vor dem Kauf kennen sollten.

  • Vorteile
  • geringe Anschaffungskosten
  • Mini-Akkuschrauber für sehr enge Stellen, wie PC-Gehäuse
  • meist sehr leicht & handlich
  • Beispiel: Bosch IXO mit 3,6 Volt
  • Nachteile
  • schwächer als Akkubohrschrauber
  • keine Gänge wählbar
  • nicht zum Bohren & nur für leichte Arbeiten geeignet
  • kein Bohrfutter vorhanden

Akkuschrauber oder Bohrmaschine - was ist besser geeignet?

Die Frage, ob man eher zur Bohrmaschine oder doch zum Akkuschrauber greift, ist grunsätzlich vom Verwendungszweck abhängig. Möchte man als Heimwerker in der heimischen Garage, im Garten oder im Haushalt bohren und schrauben, dann wählt man den Akku-Bohrschrauber. Im ersten Gang lassen sich mit geringen Drehzahlen aber hohem Drehmoment je nach Motorisierung kleine wie große Schrauben eindrehen. Der zweite Gang des Akku-Bohrers ist dann aufgrund der höheren Drehzahlen und dem niedrigen Drehmoment zum Bohren geeignet. Hier bekommt man entsprechend die größte Vielseitigkeit geboten.

Die Bohrmaschine verfolgt ein anderes Ziel. Sie ist prinzipiell auf das Bohren ausgelegt, sodass sich in der Breite weniger Aufgaben erledigen lassen. Jedoch beherrscht die Bohrmaschine das Bohren in z. B. Kunststoff, Holz oder auch Metall. Hinsichtlich der Motorisierung lohnt es sich jedoch nicht, zu einer reinen Bohrmaschine zu greifen aufgrund der meist geringen Wattzahl. Wenn die Bohrmaschine ein Schlagwerk integriert hat, spricht man von einer Schlagbohrmaschine. Sie bietet die Möglichkeit, ein mechanisches Schlagwerk hinzuzuschalten, sodass zusätzliche Schläge bei hohen Drehzahlen in axialer Richtung ausgeübt werden. Dadurch ist es einfacher, in härtere Materialien wie Ziegelstein einzudringen. Nachteil ist jedoch, dass man als Anwender einen großen Kraftwaufwand hat beim Bohrvorgang durch das permanente Andrücken der Schlagbohrmaschine auf den Untergrund (pressen).

Die letzte Stufe in der Gattung der Bohrmaschinen nimmt der Bohrhammer ein. Dieser verfügt über ein pneumatisches Schlagwerk (selten hydraulisch), wodurch eine höhere Schlagenergie bei selbst niedrigen Drehzahlen erreicht wird. Das hat wiederum den großen Vorteil, dass das Arbeiten mit dem Bohrhammer nicht so kraftraubend ist. Durch die starken Schläge (in Joule angegeben) muss weniger Haltekraft aufgebracht werden. Vor allem beim schnellen Bohren in Beton oder Stahl-Beton sollte man spätestens zum Bohrhammer greifen. Neben dem eigentlichen Bohren und Hammerbohren ist oft eine dritte Funktion – das Meißeln – Teil des Leistungsumfanges.

Akku-Bohrschrauber

Der Akku-Bohrschrauber ist tatsächlich der Schrauber-Typ, der am häufigsten in Gebrauch ist. Er wird oft fälschlicherweise mit dem Akkuschrauber gleichgesetzt, was jedoch nicht richtig ist. Das kommt daher, weil im täglichen Sprachgebrauch kein Unterschied gemacht oder gar die Unterschiede nicht bekannt sind. Was macht einen Akku-Bohrschrauber aus?

Bosch Professional GSR 14,4 V-EC, 4 Ah max. 56 Nm-min
Akku-Bohrschrauber Bosch GSR 18 V-EC

Es ist die Tatsache, dass er sowohl bohren als auch schrauben kann. Hierzu findet man unter anderem ein Getriebe vor. In der Regel ist dies oberhalb des Gehäuse integriert und bietet die Möglichkeit, 2 Gänge einzustellen. Während der erste Gang des Akkubohrers zum Schrauben dient, benötigt man den zweiten Gang zum Bohren. Stellt man den 1. Gang ein, so entfaltet der Akku-Bohrschrauber sein maximales Drehmoment. Über die Drehmomentrutschkupplung werden die Feinheiten des Drehmomentes eingestellt. Darüber hinaus verfügt er über ein Bohrfutter, welches eine bestimmte Größe hat. Bei den gängigen Modellen ist dies 1,5 bis 13 mm groß, sodass eine ganze Reihe von Bohrern, Bits und anderes Zubehör eingespannt werden kann. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Akku-Bohrschrauber ein sehr vielseitiges Akku-Werkzeug ist. Daher sollte es in keinem gut sortierten Heimwerker-Haushalt fehlen. Die Bohrleistung ist bei der Mehrzahl der Modelle jedoch nicht mit einer Schlag-Bohrmaschine oder gar eines Bohrhammers zu verleichen. Wer also gerade in härtete Materialien wie Beton etc. bohren will, aber auf einen Akku-Bohrschrauber nicht verzichten kann, muss sich zwangsläufig zwei Maschinen anschaffen.

Akkubohrschrauber mit 14,4 Volt oder 18 Volt?

Lieber zum Akkuschrauber 14,4 Volt oder zu einem Akkuschrauber 18 Volt greifen? Viele Internetseiten raten eher zum 14,4-Volt-Schrauber, wenn man nur gelegentlich schraubt und bohrt. Oder wenn mal im Haushalt ein neues Möbelstück aufgebaut und in der neuen Wohnung ein kleines Loch für die Wandwand begohrt werden muss. Doch sieht unsere Empfehlung anders aus. Wir raten direkt dazu, einen 18V Akkubohrschrauber zu kaufen. 

Warum ein 18-Volt-Akkubohrer?

Zwar benötigt de facto nicht jeder Anwender bzw. Haushalt ein 18-Volt-Modell, doch das Geld ist definitiv besser investiert. Da sich Akkubohrschrauber mit 14,4V kaum preislich von den größeren unterscheiden, kann man seinen Blick gleich auf ein 18-Volt-Modell richten. Wissen Sie, welche Arbeiten künftig auf Sie zukommen? Wollen Sie später ein neues Gerät anschaffen, nur weil Sie vor 2 Jahren noch weniger Ambitionen oder kaum Verwendung dafür hatten? Machen Sie nicht den Fehler und tendieren Sie zu 18 Volt. Heute sieht man ohnehin kaum jemanden, der ein Modell mit weniger Spannung hat.

Noch ein Praxis-Tipp 💡

Entscheidet man sich für ein Akkubohrer mit 18V, dann bringt das einen weiteren Vorteil mit sich. Bei Herstellern wie Makita & Bosch ist es so, dass sämtliche 18-Volt-Akkuwerkzeuge mit einem Akku betrieben werden können. Den Akku, den Sie für den Akkuschrauber nutzen, können Sie auch für den Akku-Bohrhammer oder Akku-Winkelschleifer verwenden. Warum also einen 14,4V Akkuschrauber nehmen, der nicht kompatibel ist und oft schlechtere Leistungen bei gleichem Preis liefert?

Akkubohrschrauber oder Akkuschrauber - Was wir Ihnen allgemein raten!

In den vorangegangenen Abschnitten lässt sich bereits erkennen, was nun besser ist – Akkubohrschrauber oder ein herkömmlicher Akkuschrauber. Da wie bereits erwähnt kaum bis gar keine Akkuschrauber mehr auf dem Markt zu finden sind, fällt die Wahl fast zwangsläufig auf einen Akku-Bohrschrauber, der sowohl zum Schrauben als auch zum Bohren geeignet ist. Die Frage, die sich eher stellt, ist, wie viel Drehmoment man braucht, wie hoch die Drehzahlen sein sollen, ob 1 oder 2 Akkus usw. Greifen Sie in jedem Fall zum Bohrschrauber, um möglichst viele Arbeiten mit dem Gerät bewerkstelligen zu können. Hier finden Sie unsere 7-Punkte-Checkliste, die Sie vor dem Kauf kennen sollten.

Vor- und Nachteile von Akku-Bohrschraubern

Um sich einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir die Vor- und Nachteile eines Akku-Bohrschraubers aufgelistet.

  • Vorteile
  • kraftvoller als Akkuschrauber
  • weniger Kraftaufwand nötig, da höheres Drehmoment
  • 2 Gänge: Schrauben & Bohren
  • Einstellung der Drehzahlen über Rutschkupplung möglich
  • Bohrfutter zum Einspannen von Bits & Bohrern
  • Nachteile
  • Reparaturen bei Verschleiß oder Defekt fallen höher aus
  • Anschaffungkosten höher (aber auch: höherer Nutzen)

Akku-Schlagbohrschrauber

Beim  Akku-Schlagbohrschrauber handelt es sich schlichtweg um eine kleine Erweiterung des Akkubohrschraubers. Ohne geschultem Blick lässt sich ein Akkubohrer inkl. Schlagwerk gar nicht von anderen Modellen unterscheiden. Sieht man aber genauer hin, dass lässt sich unter anderem ein bewegliches Bohrfutter feststellen. Zudem erkennt man auf der Drehmoment-einstellung durch ein kleines Hammersymbol, dass es sich um ein Akku-Schlagbohrer handelt.

Akku-Schlagbohrschrauber Makita DHP480RTJ

Genutzt wir die Schlagwerkfunktion mithilfe des 2. Ganges. Warum braucht man ein Schlagwerk? Das Schlagwerk übt der Bezeichnung nach Schläge in axialer Richtung gegen den Untergrund aus, sodass gerade das Bohren in härtere Materialien wie Beton leichter fällt. Die Leistung ist jedoch nicht mit einem Bohrhammer oder einer Schlagbohrmaschine zu vergleichen. Insbesondere der dafür notwendige Kraftaufwand ist viel zu hoch, der Bohrvorschub i.d.R. zu langsam. Zudem entsprechen die Drehzahlen nicht denen von Bohrmaschinen, die dafür gemacht sind, in harte Materialien zu bohren. Ohne Sinn ist es dennoch nicht. Denn Akkuschlagbohrer sind oft kaum teurer als herkömmliche Akkubohrer, sodass ein zusätzliches Schlagwerk immerhin besser ist, als wenn keines vorhanden ist, auch wenn der Nutzen begrenzt ist.

Vor- und Nachteile von Akku-Schlagbohrschraubern

Sie überlegen noch, ob ein Akkubohrer reicht oder Sie doch ein integriertes Schlagwerk benötigen? Im Folgenden finden Sie die Vor- und Nachteile dieser Schrauber-Gattung. Per se sind Akku-Schlagbohrschrauber ihr Geld Wert. Wenn die Materialien härter werden, stößt auch dieser Schrauber-Typ an seine Grenzen und nicht selten muss dann zur Schlag-Bohrmaschine oder zum Bohrhammer gewechselt werden. 

  • Vorteile
  • integriertes Schlagwerk für den schnelleren Bohrfortschritt
  • Schrauben, Bohren & Schlagbohren in einem Gerät
  • Nachteile
  • Bohrleistung kommt nicht an Schlagbohrmaschinen oder Bohrhämmern heran
  • große Kraftanstrenungen bei härteren Materialien
  • Bessere Schlagbohrer sind meist sehr preisintensiv

Mini-Akkuschrauber

Der Begriff Mini-Akkuschrauber steht bereits für sich. Es ist die Mini-Variante des großen Akkuschraubers, nur in allen Belangen kleiner ausgelegt. Er dient grundsätzlich zum Schrauben und ist damit in seinem Einsatzbereich etwas eingeschränkt. Entsprechend klein ist auch das Drehmoment, die Drehzahlen bewegen sich ebenfalls in einem kleineren Bereich um die 200 U/min.

Mini Akkuschrauber Bosch IXO

Die Akkuleistung ist ebenso beschränkt aufgrund der kleinen Abmessungen des Mini-Akkuschraubers. In der Regel besitzen diese ein Spannung von 3,6 Volt. Durch die kompakten Abmessungen, ein geringes Gewicht und ein gutes Handling sind kleine Akkuschrauber prädestiniert für einfache Schraubarbeiten. Ob es der Zusammenbau des neuen PCs ist oder mal eben den Schreibtisch oder das Skateboard zusammenschrauben – das Arbeiten mit einem Mini-Schrauber macht einfach Spaß. Man kann ihn auch als akkubetriebene Alternative zum manuellen Schraubendreher sehen. Vor allem Kinder & Frauen, die oft nicht viel Begeisterung für Elektrowerkzeuge aufbringen, finden Gefallen an kleineren Akkuschraubern, die nicht zu schwer sind und schnell verstaut werden können. Für ältere Menschen, die noch handwerklich tätig sein wollen, aber keine großen Kraftanstrenungen bewältigen können, ist diese Form des Akkuschraubers gerade zu ideal. Die Anschaffungskosten sind gegenüber Akku-Bohrschraubern wesentlich geringer. Jedoch kann man mit ihnen auch keine Bohrarbeiten durchführen. Der Bosch IXO gehört im Bereich der Mini-Akkuschrauber zu den beliebtesten und auch meistverkauften Modellen, von denen es bereits mehrere Generationen gibt. Kleine Akkuschrauber meistern also durchaus kleinere Arbeiten, die im Haushalt hin und wieder anfallen. Wer Interesse hat, braucht in der Regel nicht mehr als 50 € auszugeben. Die Vielzahl an Modellen ist wenig übersichtlich. Hier können Sie Mini Akkuschrauber vergleichen, und das für Sie passende Modell heraussuchen.

Vor- und Nachteile von Mini-Akkuschraubern

Hier finden Sie nochmal übersichtlich die jeweiligen Vor- und Nachteile dargestellt, anhand derer man sich ein genaues Bild machen kann, ob ein kleiner Mini-Akkuschrauber das Richtige ist oder man zum größeren Akku-Bohrschrauber greift.

  • Vorteile
  • geringe Anschaffungskosten
  • handlich, kompakt, ergonomisch & sehr geringes Gewicht
  • besonders für Frauen, Kinder & ältere Menschen geeignet
  • Nachteile
  • meist nur Schrauben möglich
  • weniger Kraft, Ausdauer & Flexibilität gegenüber Akku-Bohrern

Akku-Schlagschrauber

Der Akku Schlagschrauber ist ein weiterer Schrauber-Typ, der seinen ganz eigenen Zweck erfüllt. Wie die Bezeichnung schon erahnen lässt, besitzt der Akku-Schlagschrauber ein Schlagwerk, welches beim Schrauben seine volle Wirkung entfaltet. Schlagschrauber mit Akku haben zu eigen, dass sie über viel Drehmoment verfügen – natürlich abhängig vom Modell. Zwischen 70 und ca. 1.000 Nm Drehmoment sind so möglich. Gebraucht wird die hohe Motorleistung, um zum Beispiel festsitzende Gewindeschrauben schnell zu lösen oder einzudrehen.

Ryobi Akku-Schlagschrauber

Vor allem auf Baustellen bzw. im Metallbau sind solche hohen Drehmomente gefragt. Eine Drehmomenteinstellung findet man aber vergebens. Das interne Schlagwerk übt beim Einschrauben durch die regelmäßigen Schläge auf die Schraube aus, sodass diese sehr fest angezogen werden. In Werkstätten finden sich daher ebenfalls Schlagschrauber, mit deren Hilfe Radmuttern leicht gelöst und festgezogen werden können. Neben Gewindeschrauben eigenet sich ein Akku-Schlagschrauber auch durchaus zum Bohren in Holz. In jedem Fall muss man die Größe der Schrauben beachten, nicht jeder Schlagschrauber kann mit allem umgehen. Darüber hinaus ist unter anderem darauf zu achten, dass die Vibrationen möglichst gering sind und hohe Akku-Amperestunden für ausgiebige Akkulaufzeiten gewählt werden. Ein Akku mit 18 Volt und 3 Ah sollte es schon sein.

Diese Beiträge könnten Sie interessieren