Skip to main content

Worauf geachtet werden muss beim Akkuschrauber Kauf

Die Anschaffung eines Akkuschrauberset oder eines neuen Akkuschrauber dürfte eine Vielzahl von Menschen zum Verzweifeln bringen. Zahlreiche Parameter gilt es zu beachten, an erster Stelle natürlich der Akku. Denn ohne einen leistungsstarken Akku bringt einem der ganze Akkuschrauber nichts.

Darüber hinaus gibt es Unterschiede bei der Motorleistung, in der Handhabung bzw. Ergonomie und weitere Optionen wie Schlagwerk und Drehmoment sind Parameter die vorab geklärt werden müssen. Nicht jeder benötigt das ganze Spektrum eines Profi-Gerätes, jedoch sollte man tiefer in die Tasche greifen und eher zum Marken-Hersteller greifen, damit man in Zukunft abgesichert ist und nicht zweimal kaufen muss.




Das bedeuten Volt und Amperestunden:

Makita Akku 4 Ah 18 Volt Akkuschrauber 196399-0, Lithium-Ionen-Akku Li-Ion-Akku, 18 V, 4 AhDer wichtigste Parameter beim Akkuschrauber kaufen, ist ohne Zweifel die Leistungsfähigkeit des Akkus. Ohne ausreichend Akkuleistung, macht das Arbeiten schnell keinen Spaß und die Arbeiten ziehen sich unnötig in die Länge. Für den ständigen Gebrauch ist es zugleich ein No-Go! In früheren Zeiten war es jedoch so, dass die Akkus sich schnell tief entladen haben und ein Ersatzakku stets parat liegen musste. Diese Zeiten sind, was Qualitässchrauber angeht, zum Glück vorbei dank fortschrittlicher Lithium-Ionen-Akkus. Auch bei längerem Nichtgebrauch halten diese die Energie konstant gespeichert.

Von entscheidender Bedeutung sind nun die elektrische Spannung, welche in der Einheit Volt angegeben wird sowie die elektrische Ladung mit der Einheit Ah=Amperestunde. Die auf dem Markt befindlichen Akkuschraubersets bzw. Akkubohrer verfügen angefangen bei 1,5 Ah über 3 Ah bis hin zu 5 Ah. Einzelne Akkus mit 6 Ah und mehr können separat dazugekauft werden. Diese Größe ist erst einmal nur bedingt wichtig, weil an ihr nicht genau abgelesen werden kann, wie ergiebig der jeweilige Akku sein wird. Sie gibt darüber Aufschluss, wie lange der Akku ca. arbeiten kann bzw. wie lange eine Ladung reichen wird.

Wenn die elektrische Spannung (Volt) mit ins Spiel kommt, hat man eine solide Grundlage, um über die Leistungsfähigkeit eines Akkus zu urteilen. Diese reicht bei Akkuschraubern von 3,6 Volt (Mini Akkuschrauber) bis hin zu 18 Volt und sogar 20 Volt. Unterschiede zwischen den Herstellern braucht man hier nicht zu beachten, solange die Akku-Technik wie z.B. Lithium-Ionen die gleiche ist. Je größer nun die Volt-Angabe ist, desto mehr Leistung liefert schließlich auch der Akkubohrer. Warum nun einige Akkuschrauber 12 Volt und andere 18 Volt haben, liegt schlichtweg am Gerät selber, wie die Akkugröße im Verhältnis zum Motor gewählt wurde.




Akku-Leistung einfach ausrechnen:
Um herauszufinden, ob das Akkuschrauberset mit dem Makita Akkuschrauber 18 Volt / 3 Ah was taugt, sollte folgende kurze Berechnung angestellt werden. Dabei wird die Spannung (Volt) mit den Amperestunden multipliziert, als Ergebnis erhält man Wattstunden (Wh). Demzufolge kann auch einiger Verwirrung beim Akkuschrauber kaufen vorgebeugt werden (siehe Beispiel-Rechnung).

Beispiel-Rechnung:
Akkuschrauber mit 18 Volt * 1,5 Ah = 27 Wattstunden

Gegenbeispiel:
Akkuschrauber mit 14,4 Volt * 3 Ah = 43,2 Wattstunden

Wie man anhand der obigen Beispiele erkennen kann, reicht es nicht aus, sich nur auf die Volt-Angabe oder die Amperestunden zu verlassen. Der 18 Volt Akkuschrauber ist hier weniger ergiebig als das Gerät mit einem 3-Ah-Akku. Vom Rechnerischen abgesehen muss man auch den Hersteller berücksichtigen. Der Akku eines Makita,- Bosch oder Dewalt-Akkuschraubers leistet mit gleichen Werten in aller Regel mehr als ein No-Name-Schrauber.

Die Vor- und Nachteile von Lithium-Ionen-Akkus

Kein Memory-Effekt

Der Memory-Effekt kommt bei Lithium-Ionen-Akkus nicht mehr vor. Er ist die Folge von vielen Teilentladungen, sprich der Akku wird von 100% auf 60% entladen und sofort wieder geladen. Das hätte bei Nikke-Cadmium-Akkus einen sukzessiven Kapazitätsabfall zur Folge. Bei Li-Ionen-Akkus jedoch nicht, Teilentladungen sind hier eher gut und fördern die Lebensdauer.

 Höhere Lebensdauer

Der eigentliche Grund für die Anschaffung eines Akkuschrauber Set / Akkuschrauber ist der nutzunabhängige Betrieb. Demzufolge sollte der Akku möglichst lange durchhalten, weil sich die Anschaffung sonst nicht rechnet. Lithium-Ionen-Akkus haben eine wesentliche Höhere Lebensdauer als veraltete Akku-Techniken, sodass sich der Kauf eines Akkuschraubers mehr denn ja lohnt.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, durch eigenes Vorsehen die Akkulebensdauer zu beeinflussen. Eine kühle Lagerung um die 15° Grad Celsius sowie eine dauerhafte Entladung um 50% mit anschließendem Aufladung (halb voller Akku) erhöhen die Lebensdauer. Die Zyklenanzahl eines Li-Ionen-Akkus kann sich auf diese Weise verdoppeln.